Übersicht · Artikel · News · Galerie · Spiele · Firmen · Partner

Entwickler im Gespräch

Adventure-Development der nächsten Generation - Guybrush Threepwood, Brian Basco oder Indiana Jones – Jeder kennt sie und jeder liebt sie!

Das Adventure-Genre erlebt zurzeit – nicht zuletzt dank Publisher dtp - eine wahre Wiedergeburt. Gerade auch innovative Projekte, die Einsteigern helfen, eigene Spiele zu entwickeln, sind hoch im Kurs. Wir konnten ein führendes Entwicklerteam auf diesem Segment für ein exklusives Interview gewinnen und zeigen euch auf den nachfolgenden Seiten was ihr Projekt „Visionaire“ alles zu bieten hat.

Visionaire

Seit geraumer Zeit arbeitet ein bis dato noch relativ unbekanntes Entwicklerteam an einer Adventure-Engine, die wohl eines der bedeutendsten Projekte auf diesem Segment der letzten Jahre darstellt – aber leider viel zu selten in den Medien Erwähnung findet. Dank „Visionaire“, der Adventure Creation Engine, ist es Einsteigern sowie auch Fortgeschrittenen möglich, eigene Pont&Click Adventures von der Pike auf zu erschaffen. Dabei gilt es, nicht sich um die Programmierung komplexer Routinen zu kümmern, sondern man hat - dank der hervorragenden Hilfsmittel, die von den Entwicklern zur Verfügung gestellt werden - die Möglichkeit, sich auf das Wesentliche zu beschränken: Dialoge, Grafiken, Story und nicht zu vergessen die Rätsel.

Vielen Dank gleich mal, dass ihr euch die Zeit genommen habt dieses Interview mit uns zu führen. Ich würde euch um eine kurze Vorzustellung bitten, damit unsere Leser wissen welche Rolle ihr im Visionaire-Team spielt und welche Aufgabenbereiche in eurer Verantwortung liegen.

Hallo zusammen! :) Zuerst einmal vielen Dank dass wir innerhalb dieses Interviews die Chance bekommen, uns und unser Projekt ein bisschen zu bewerben. Obwohl Visionaire schon mehrere Tausend Male herunter geladen wurde und die Forumgemeinde auch ohne Werbung stetig steigt, haben wir natürlich viel Interesse daran, dass „Visionaire“ noch wesentlich bekannter wird. Unser Team besteht momentan aus vier Mitarbeitern, die leider sehr verstreut wohnen. Gegründet wurde das Projekt ursprünglich von Timotheus Pokorra und Thomas Dibke.

Timotheus hat Informatik studiert und arbeitet seit gut einem Jahr in England. Im Visionaire-Projekt ist er für die Erweiterung und Pflege der Datenstruktur, generelle Programmierarbeiten und für die Programmierung und Wartung des Portals zuständig.

Thomas kennt Timotheus schon seit der Oberstufe des Peter-Paul Rubens Gymnasiums in Siegen. Zwischen der 11. und 13. Klasse entwickelten beide ein Adventurespiel… dieses Projekt kann man als Vorlaufprojekt der Visionaire-Engine sehen. Thomas ist der Manager des Projekts, Motivator, Tester und die Schnittstelle zu den Visionaire-Adventureprojekten.

Alex Hartmann stieß vor zwei Jahren zu uns. Er wollte Marvel und sein Team bei der Entwicklung von Zak McKracken2 unterstützen und brachte sich tatkräftig ein. Er kümmert sich im Projekt überwiegend um den Game Projektor (Entwicklung neuer Funktionen, OpenGl und DirectDraw Support, u.s.w.).

Robert Neumann kam über den Vorläufer des Taurus Projekts zu uns und unterstützte uns fortan mit seiner Arbeit für den Game-Editor. Der Editor wurde von ihm Ende 2003 vollständig neu entwickelt und auch weiterhin ausgebaut und verbessert. Darüber hinaus ist er für den Direct-3D Support zuständig.

Um ein solches Projekt ins Leben zu rufen, muss man ja eigentlich schon von Adventures besessen sein. Welche Spiele der Vergangenheit zählen für euch persönlich zu den absoluten Highlights der Branche und warum?

Ein Highlight ist für uns natürlich Maniac Mansion – quasi das erste richtige Adventure. Mit diesem Spiel begann die Blütezeit der Grafikadventures… eine ungewöhnliche Story, schräger Humor und gute Spielbarkeit führten dazu, dass man Nächte lang nicht schlafen konnte.

Der mindestens genauso gute Adventure-Nachfolger “Zak McKracken and the Alien Mindbenders“ bedeutete noch mehr schlaflose Nächte; das Spiel war nicht nur enorm lang, sondern auch extrem schwer. Verschiedene geheimnisvolle Schauplätze mussten besucht werden und eine sehr mitreißende, und gleichermaßen humorvolle Story zog den Spieler in den Bann. Nicht umsonst entschloss sich Marvel vor einiger Zeit einen Nachfolger für dieses Spiel in Angriff zu nehmen.

Doch eigentlich fällt es schwer, Highlights herauszustreichen… „Monkey Island 1-3”, “Indiana Jones 3&4”, “Day of the Tentacle” (Adventures von Lucas Arts) sind alle hervorragend. “Beneath a Steel Sky“, „Pepper in Time“ oder auch Werbespiele wie “Tom Long” (von McCain) haben ebenfalls ihren eigenen Reiz.

Auf welche bald erscheinenden Titel freut ihr euch derzeit ganz besonders und warum?

Da die meisten von uns Fans von liebevoll gezeichneten 2D-Hintergründen sind, freuen wir uns besonders auf “Runaway 2“ oder auch “Clever & Smart“. “Runaway“ konnte schon im ersten Teil grafisch und technisch überzeugen… und bei “Clever&Smart“ interessiert vor allem der schräge Humor und technisch gesehen der Mehrspieler-Modus.

Im Bereich der 3D Adventures gibt es natürlich auch die eine oder andere interessante Entwicklung. Zu nennen wäre da beispielsweise “Moment of Silence“, das technisch gesehen neue Maßstäbe setzen könnte… oder auch das von Adventurefans erstellte “Das Geminum Projekt“ wirkt sehr vielversprechend.

 1 | 2 | 3 | 4zu Seite 2
weitere Informationen zum Spielveröffentlicht von Judge am 17.09.04
Kommentare ein-/ausblenden


Impressum · Disclaimer
Copyright 2003 - 2012 Planet 3D Games